Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Radiosiegel-Volos in Berlin

„Der geilste Job der Welt“

Simon RustlerRadiosiegel-Gewinner vor der BundespressekonferenzRadiosiegel-Gewinner vor der Bundespressekonferenz

Netzwerken, Kontakte knüpfen und die Medienszene in Berlin kennenlernen - dafür sind 16 Volontäre aus ganz Deutschland in der Hauptstadt gereist. Sie sind Preisträger des Radiosiegels 2015 - eine Auszeichnung für gute Volontärsausbildung.

Zum Start der Exkursion haben die Volontäre und Radiosiegel-Gewinner den Marktführer 104.6 RTL in Berlin besucht. In einem Gespräch mit Programmdirektor Marc Haberland bekommen sie Infos über die Arbeitsweisen des Senders und wertvolle Einblicke in die redaktionelle Arbeit.

Anschließend Kontrastprogramm: Danach können die Volontäre an der Bundespressekonferenz teilnehmen und bekommen die kritischen Fragen der Hauptstadtjournalisten zu hören. 

Im ARD-Hauptstadtstudio empfängt Achim Wendler, Korrespondent für den Bayrischen Rundfunk, die Volontäre. In einem Gespräch mit ihnen macht Wendler deutlich, wie für ihn seriöser Journalismus funktioniert, welche Herausforderung Tri-Medialität in den Medien darstellt und er spricht über Fragen, die sich seine Branche zu selten beim Berichten stellt: „Was haben wir gemeinsam? - Welche Werte verbinden unsere Gesellschaft?“

Und was kommt nach dem Volo? Der „geilste Job der Welt“!

Abends gibt es in einem Workshop Tipps und Tricks für die angehenden Redakteure: Wie mache ich mir als Journalist einen Namen, welche Wege und Hilfen gibt es für freie Mitarbeiter und wie behaupte ich mich auf dem harten Medienmarkt?

Um Unterstützung für junge Journalisten geht es auch beim Deutschen Journalistenverband (DJV). Die Radiosiegel-Volontäre sind eingeladen mit DJV-Bundesvorsitzenden Frank Überall und Ella Wassink vom DJV in Berlin zu sprechen. Am Ende findet der WDR-Hörfunkjournalist Frank Überall noch klare Worte an die Volos: „Dranbleiben, Wandel mitmachen und Qualität liefern, dann ist es der geilste Job der Welt.“ Wer aber Sicherheit im Beruf haben wolle, der müsse Finanzbeamter werden.

Mit einem Besuch der Fernseh- und Radiostudios des RBB endete die Exkursion im Haus des Rundfunks.

Insgesamt 18 private Radiosender haben den Preis im letzten Jahr erhalten: antenne 1, Antenne Münster, Antenne Unna, Die Neue 107.7, die neue welle, HitRadio Ohr, Radio 7, Radio 91,2, Radio Berg, Radio Emscher Lippe, Radio Euskirchen, Radio HNA, Radio Jade, Radio MK, Radio Hochstift, Radio RST, Radio Vest und Radio Wuppertal. Zusätzlich zum Preis erhalten die Volontäre die Möglichkeit den Medienmarkt von Berlin näher kennen zu lernen.

Die INITIATIVE RADIOSIEGEL ist ein Zusammenschluss verschiedener Landesmedienanstalten, Verbände, Institutionen und Fortbildungseinrichtungen, die das Ziel verfolgt, durch eine gute Ausbildung der Nachwuchsjournalisten auch die Qualität der privaten Hörfunkprogramme zu sichern. Bewerbungen für das Radiosiegel 2016 sind ab Frühjahr unter www.radiosiegel.de möglich.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top ->