Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Nachwuchsreporter-Projek: Jetzt bewerben!

Arbeitsproben und Erfahrungen für die Volo-Bewerbung

Esther Stosch

2021 kann das Jahr für deinen Start in den Journalismus werden! Bis zum 30. April kannst du dich noch für eine Hospitanz in der Kirchentagsredaktion der deutschen Privaten Radiosender bewerben. Du berichtest dann vom Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt. Clarissa Weber war letztes Jahr beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund Teil des Nachwuchsprojekts und berichtet jetzt von ihren Erfahrungen.

Beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund hat Clarissa jede Menge Erfahrungen gesammelt. Jetzt steht die Studentin kurz vor ihrer Master-Arbeit und vor dem Beginn ihres Multimedia-Volontariats in Stuttgart. Außerdem ist Clarissa freie Mitarbeiterin in der Multimedia-Redaktion des Evangelischen Medienhaus in Frankfurt. Das Nachwuchsprojekt der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Rundfunk (aer), Hörfunkschule Frankfurt und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat ihr beim Durchstarten geholfen.

Wie war die Arbeit für dich in der Kirchentagsredaktion?

Clarissa Weber: „Die Arbeit in der Kirchentagsredaktion war spannend, denn es war gleichzeitig auch mein erster Kirchentag. Mir war vorher gar nicht so bewusst wie groß das alles ist und wie viele verschiedene Veranstaltungen es gibt.“

Was waren deine Aufgaben?

Clarissa Weber: „Meine Aufgaben waren vor allem die Social Media Kanäle (Facebook und Instagram) bespielen und als Reporterin raus gehen und Töne sammeln, die dann anschließend von mir fürs Radio aufbereitet wurden. Die Themen dafür habe ich teilweise selbst vorgeschlagen, aber manchmal auch von anderen übernommen oder zugeteilt bekommen.“

Was hat dir am besten gefallen?

Clarissa Weber: „Mir hat vor allem der große Abschlussgottesdienst im Fußballstadion der Borussen gut gefallen, der war wirklich schön! Aber auch die Konzerte von Lotte oder Chulcha Chandela oder der Abend der Begegnung. Wir waren auch eine echt nette Gruppe und haben die Abende oft zusammen in der Stadt auf weiteren Veranstaltungen des Kirchentags verbracht. Es hat also nicht nur die Arbeit Spaß gemacht, sondern auch die gesamte Zeit auf dem Kirchentag.“

Was hat dir das Projekt gebracht?

Clarissa Weber: „Das Projekt hat mir vor allem Arbeitsproben und Erfahrung gebracht. Beides ist super wichtig und war sehr hilfreich für die Volo-Bewerbungen. Toll war aber auch die Chance, Töne von bekannten Persönlichkeiten zu holen, wie beispielsweise Kevin Kühnert. Solche Möglichkeiten hat man als Jungjournalist sonst ja nicht so oft.“

Hast du eine Empfehlung für neue Teilnehmer?

Clarissa Weber: „Wer Lust auf Radio hat, sich mit christlichen Werten identifizieren kann und journalistisch Arbeiten möchte, der sollte die Chance nutzen und mitmachen. Erfahrungen zu sammeln hat noch nie geschadet! Kirche klingt ja für viele oftmals nicht ganz so spannend, aber das stimmt nicht, denn es geht auch um Werte und die hat jeder Mensch. Und gerade auf dem Kirchentag zeigen sich viele Aspekte die man zumindest auf den ersten Blick nicht unbedingt mit Kirche in Verbindung bringt.“

Und jetzt warten fünf Tage Frankfurt am Main, fünf Tage Kirchentag und fünf Tage für den Start in den Journalismus auf dich. Hier gibt´s alle Infos für deine Bewerbung.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top ->