Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Neues Workshop-Programm 22/23

Auslands-Korrespondent werden und Podcasts produzieren

Wie werde ich Journalistin und Journalist? Das bewegt viele junge Menschen, die in den Medien arbeiten wollen. Das neue Programm der Hörfunkschule Frankfurt geht genau darauf ein – etwa in den Workshops „Wie werde ich Radiomoderator?“ und „Wie werde ich Auslandskorrespondent?“. Dazu bilden wir dich multimedial aus: Auch Podcasting, Mobile Reporting und SEO für Online-Journalisten stehen in unserem Workshop-Kalender.

Workshop-Programm der Hörfunkschule Frankfurt

Erst mal Fuß fassen, rein komme - der Berufsstart in den Medien beginnt für viele junge Menschen mit vielen Fragezeichen: Wo soll ich mich bewerben und reichen meine Qualifikationen dafür überhaupt? Die Hörfunkschule Frankfurt macht dich mit dem neuen Workshop-Programm nicht nur fit für die Medien, sondern gibt die auch viele Tipps, damit es klappt mit Praktikum, freier Mitarbeit, Volo und Job in der Medienbranche.

Wie werde ich Radiomoderator?

Sie spielen die neuesten Hits, sagen uns wie das Wetter ist und ob es auf unserer Strecke Stau gibt, sie liefern uns Infos zu den Themen des Tages und sorgen für gute Laune: Radiomoderatorinnen und –moderatoren sind oft die Gesichter und Aushängeschilder eines Senders. Umso begehrter ist der Job. Wie schaffst du es, ans Mikro zu dürfen?

Tipps und Tricks für deinen Start in die Moderation

Im Workshop „Wie werde ich Radiomoderator“ zeigt dir Alexander Küper, worauf es bei der Moderation ankommt – mit Tipps und Tricks für deinen Start in die Moderation und mit Feedback vom Profi. Alexander Küper ist Moderator für Antenne Thüringen und war beim Deutschen Radiopreis 2022 in der Kategorie "Beste:r Moderator:in" nominiert.

Wie werde ich Auslandskorrespondent?

Berichte aus Washington, London und Peking für deutsche Sender und Radiostationen – das klingt spannend. Aber wie kommst du an den Job und wie sieht der Alltag als Auslandskorrespondentin und –korrespondent in Wirklichkeit aus? Andreas Horchler war Studioleiter und ARD-Korrespondent in Washington. Am 22. Oktober berichtet er im Workshop „Wie werde ich Auslandskorrespondent?“ von Aufgaben, Pflichten, Erlebnissen und besonderen Anforderungen der Korrespondententätigkeit. Außerdem gibt es eine praktische Übung mit Produktion und Feedback.

Selber Gags und Witze schreiben

Auf Anhieb kreativ sein. Unter Zeitdruck einen guten Gag raushauen. Gar nicht so einfach. Aber mit den richtigen Tricks und Kniffen fällt dir das viel leichter. „Es gibt nicht nur viele Wege zu einem Gag, es gibt auch jede Menge Abkürzungen“, sagt Referent Dirk Haberkorn. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren bei Hit Radio FFH als Comedy-Autor, Produzent und Sprecher. Mit seinem Kollegen Boris Meinzer wurde er bereits zweifach mit dem Deutschen Radiopreis (Beste Comedy) ausgezeichnet.

Baukasten für Moderationen und Texte

Im Workshop „Gags und Punchlines selbst kreieren für Moderation und Text“ am 26. November liefert dir Dirk Haberkorn den Baukasten für mehr Witz in Moderationen und Texten. Außerdem bekommst du Kreativübungen an die Hand, die dir Möglichkeit geben, immer sofort loszulegen.

Andere Perspektiven einnehmen und nachhaken

„Journalismus kann abdanken, wenn er harmlos wird – eine Maxime, die in multiplen Krisen-Zeiten immer wichtiger geworden ist“, erklärt Andreas Fauth, Chefredakteur und Leiter der Hörfunkschule Frankfurt. „Ukraine, Corona, Verschwörungstheorien: Viel zu oft scheint es einfache Antworten auf die Fragen unserer Zeit zu geben. Da heißt es nachfragen, nachhaken und eine andere Perspektive aufs Thema einnehmen“, so Fauth weiter.

Für den Journalismus begeistern

Deswegen wollen wir mit der Hörfunkschule Frankfurt und mit dem neuen Programm auch unseren Teil dazu beitragen: Junge Menschen für den Journalismus begeistern und sie gut und zeitgemäß ausbilden. Hörfunkschule-Leiter Andreas Fauth fasst es zusammen: „Journalismus kann abdanken, wenn er harmlos wird – wir wollen beides nicht: weder harmlos sein, noch irgendwann abdanken, auch wenn die Zeiten schwierig sind.“

Soll ich einen Podcast starten?

Podcasts sind ein spannendes Format. Da gibt es das, was es im „normalen“ Radio kaum noch gibt: Zeit für Themen, viel Wortanteil. Von tiefgründig bis unterhaltsam, von Reportage bis zum Interview, von Talkformat bis zum Feature – alles ist möglich. Aber solltest auch du auf den Zug aufspringen und einen eigenen Podcast an den Start bringen?

Von Arbeitsaufwand bis Zielgruppe

Wie setzt du den um und wie viel Zeit musst du dafür einplanen? Und was ist mit der Zielgruppe? Wie erreichst du die? All das klärt Colin Mahnke mit dir im Workshop „Podcasting“ am 19. November 2022. Colin ist Redakteur bei Hit Radio FFH. Dazu produziert er produziert zusammen mit Marco „Toni“ Sailer „Lilienliebe – Der bärtigste Podcast über den SV Darmstadt 98“.

Neue Reichweite im Internet

Ohne Online geht es nicht mehr. Das macht Arbeit, bietet aber auch Chancen. Mit unseren Themen können wir so viel mehr Menschen erreichen. Wir können unsere Zielgruppe erweitern, weil wir so auch Personen erreichen, die der klassischen Zeitung, dem Radio oder Fernsehen vielleicht bereits den Rücken zugekehrt haben.

SEO - aber mit Stil

Aber um diese Reichweite auch tatsächlich zu erreichen, müssen unsere Angebote im Internet gefunden werden. Dafür sollten wir uns mit SEO – also der Suchmaschinenoptimierung – auskennen. Dennis Horn ist Digitalexperte bei der ARD bringt dir bei, wie du suchmaschinengerecht textest – ohne deinen sprachlichen Stil zu zerstören. Der Workshop „SEO für Online-Journalisten“ findet am am 22. November als Video-Seminar statt.

Mobile Reporting

Das Smartphone macht den Journalismus so schnell wie nie zuvor. Mit ihm lassen sich Interviews führen, kurze Videos aufzeichnen, Fotos für den Web-Auftritt machen. Im Workshop „Mobile Reporting“ am 08. Oktober lernst du, wie du multimedial arbeitest. Dein Referent Martin Klostermann zeigt dir außerdem, welche Apps du brauchst welche Tricks du beherrschen solltest.

Geschichten erzählen

Frische und neue Themen werden in jeder Redaktionskonferenz gerne gesehen. Aber gefühlt wurde jedes Thema schon mal gemacht, jede Geschichte schon mal erzählt. Wie bekommst du frische neue Ideen und wie schaffst du es eine vermeintlich „alte“ Story neu zu erzählen? Darum geht es im Workshop „Storytelling & Themenidee“ am 10. Dezember mit Rüdiger Maack.

Crashkurs: Produziere deine eigene Radiosendung

Radio machen klingt spannend? Ist es auch! In unserem Crashkurs „Start ins Radio – fit für die Medien“ lernst du die Arbeit in einer Radioredaktion kennen: von der Themenkonferenz bis zur Sendungsproduktion. In dem zweitägigen Workshop am 18. und 19. November erstellst du zusammen mit den anderen Teilnehmenden eine einstündige Radiosendung. Ihr schreibt Nachrichten und präsentiert sie, ihr produziert Kollegengespräche und stellt die Moderationen für die Sendungen zusammen. Dabei werdet ihr von den Referenten engmaschig betreut.

Im November ist Berufsinfotag

Reinschnuppern in den Multimedia-Journalismus. Das kannst du auch bei unserem Berufsinformationstag „Start in die Medien“ am 08. November. Zusammen mit dem Hessischen Rundfunk und der FAZ geben wir die Einblicke in den Job, dazu gibt es Tipps, wie du selbst den Einstieg ins Praktikum, in die freie Mitarbeit oder ins Volontariat schaffen kannst.

Sprechen am Mikrofon

Wir machen dich fit für deinen Einsatz am Mikrofon. Ria Raphael ist Sprechtrainerin und hat in unseren Sprechen Workshops viele Übungen und Tricks für dich. Es geht um Atmung, Betonung und Sprechtempo. Den Workshop Sprechen I gibt es am 24. September. Die weiteren Sprechen-Workshops auf einen Blick:

Moderations-Workshops

Den Song ausfaden, den richtigen Knopf zum richtigen Zeitpunkt drücken und dann am Mikro auch noch einen geraden Satz raus bekommen: Das trainierst du im Workshop „Moderation I im Selbstfahrerstudio“ am 10. Dezember mit Björn Raddatz. Die weiteren Moderations-Workshops auf einen Blick:

Weitere spannende Workshops

Auch für das erste Halbjahr 2023 haben wir bereits viele spannende Workshops geplant. Hier siehst du alle Seminar-Termine auf einen Blick. Du kannst dich bereits für alle Workshops anmelden.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top