Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Jungjournalistentag am 16.November

#JJT19: Wandern zwischen den Welten

„Journalismus – wandern zwischen den Welten“ – das ist das Motto des Jungjournalistentag #JJT19 in Frankfurt. Unter anderem geht es darum, ob junge Menschen noch eine journalistische Ausbildung brauchen oder ob es reicht, Zugang zu Social-Media-Kanälen zu haben. Bei dem Tag für Nachwuchsjournalisten, Studenten und Oberstufenschüler gibt es einen Impulsvortrag von ARD-Anchorman Ingo Zamperoni.

Die Teilnahme am Jungjournalistentag in der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Frankfurt ist kostenfrei, allerdings ist eine Anmeldung  erforderlich. Der Tag wird vom Deutschen Journalisten-Verband Hessen organisiert – gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern, unter anderem der Hörfunkschule Frankfurt.

 Trends, Tipps und Zeit zum Netzwerken

Was ist eigentlich Journalismus und wo finden wir Informationen? Welche Trends gibt es im Print- und Online-Journalismus? Darüber berichten hochkarätige Referenten und geben wertvolle Tipps rund um Ausbildung und Tätigkeitsbereiche. Auch gibt es Zeit zum Netzwerken und Diskutieren.

Ingo Zamperoni will sensibilisieren

Der #JJT19 startet mit dem Impulsvortrag von ARD-Anchorman Ingo Zamperoni. Er berichtet, was es bedeutet, Nachrichten zu sortieren, sie einzuordnen und zu gewichten. In den sozialen Netzwerken bilden sich Blasen mit rasanter Geschwindigkeit. Der Anspruch Zamperonis ist es, in diese Blasen zu stechen, die Luft herauszulassen und die verbliebene Substanz zu verarbeiten. Dafür will er in seinem Vortrag sensibilisieren.

 Wie ergattere ich ein Volontariat?

Wer ein Volo im Journalismus machen möchte, muss Neugier, Kreativität und erste Erfahrung mitbringen – aber wie gelingen die ersten Schritte in den Medien? Wer ist mein Tür-Öffner für das erste Praktikum und wie komme ich an eine freie Mitarbeit neben dem Studium? Der Workshop von Andreas Fauth, Leiter der Hörfunkschule Frankfurt, unterstützt Dich bei deiner strategischen Karriereplanung – das Ziel: ein Volontariat im Radio-, TV- oder Multimediajournalismus.

Tipps für Durchblick im Verwaltungs-Dschungel

Sozialversicherung und Finanzamt – wer frei arbeitet oder während des Studiums journalistisch tätig ist, muss sich oft auch mit ganz anderen komplizierten Fragen herumschlagen. Der freie Journalist Wolfgang Kiesel erklärt in seinem Workshop die Regularien des Berufes und wie wir alles viel einfacher managen können.

Wie erstelle ich einen Podcast?

Alice Engel ist Pressesprecherin im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration – sie kommt aber aus dem Journalismus. Unter anderem war sie Reporterin und Moderatorin bei der ARD. In ihrem Vortrag berichtet sie vom „Seitenwechsel: Von der Journalistin zur Pressesprecherin“. Und bei Stanley Vitte vom Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW, geht es um den neuen Trend Podcasts: „Blogs für die Ohren: der Podcastin-Workshop für Einsteiger“.

Das komplette Programm gibt es hier.

Interessenten können sich bis zum 1.November über das Anmeldeformular zum #JJT19 anmelden. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze allerdings begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top ->