Name Dekanat, Propstei, Zentrum, XY

Angebote und Themen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Volontärskurs 2019

Radio für die Masse

Karsten FinkStudiouhrStudiouhr

Radio machen will gelernt sein: Wir setzen uns für eine gute multimediale Ausbildung im Radio ein. Deshalb setzt der Volokurs der Hörfunkschule Frankfurt auf Klassiker im Radio und völlig neue Themen - von der Reportage über Mobile Reporting bis SEO für Journalisten.

Dennis Horn

Relevanz, Prägnanz und Kürze beschreiben, wie ein zeitgemäßer Radiobeitrag klingen soll. Aber nicht nur das: Vieles, was Radiojournalisten lernen, hilft auch bei der Arbeit im digitalen Zeitalter: Von der verständlichen Schreibe bis zum Talk mit dem Hörer on air -  so einiges lässt sich auf die Arbeit in den sozialen Netzwerke übertragen. Kurze Videos mit pointierten O-Tönen, Kommunikation mit dem User bei Facebook & Co oder verständliche Schreibe für Texte im Netz, die von den Suchmaschinen gefunden werden sollen. 

Hier geht's zur Anmeldung für den Volokurs vom 21. bis 25. Oktober 2019

Der einwöchige Volontärskurs der Hörfunkschule Frankfurt wirft deshalb einen neuen Blick auf die Arbeit beim Radio: Er richtet sich an Radiomacher in Lokalradios und kleinen Redaktionen und ergänzt damit die Ausbildung an anderen Schulen. Zugleich vertieft er wesentliche radiojournalistische Sendeformen wie die Reportage und will überbetrieblichen Austausch ermöglichen. 

Der Kurs behandelt innerhalb einer Woche radiojournalistische und multimediale Formen, die über die weit verbreitete „Mod mit Ton“ hinausgehen. So liefert der Kurs zum Beispiel auch Grundlagen in Social-Media, SEO für Journalisten, Reportagen mit dem Handy „Smartphone Reporting“ und liefert Tipps für kurze Handy-Videos im Web. Am Samstag kann ein Modul zu Moderation- und Stimmtraining dazu gebucht werden. Am Beispiel der Radiomoderation gibt dieser Tags Tipps für die eigene Stimme und die Spreche vor dem Mikrofon.

Referenten aus Radio und Multimedia

Dennis Horn ist freier Journalist für die ARD. Er arbeitet u. a. für Westdeutschen Rundfunk (WDR) als Redakteur für Internet und Social-Media. Darüber hinaus betreut er Social Media-Projekte für die ARD, z. B. für den „tatort“ oder für Sportereignisse wie die Fußball-WM. Als Teil der „Medienfüchse“ ist Horn außerdem als Dozent in den Bereichen Journalismus und Online tätig.

Henning Bulka ist freier Journalist, für die Rheinische Post/RP ONLINE, Antenne Düsseldorf mit den Schwerpunkten Nachrichten, Reporter und Online-Redaktion. Er ist auch als freier Mitarbei-ter für Radio NRW, detektor.fm, Was mit Medien und Radio Eins vom RBB tätig.

Stefan Pommerenke ist seit mehr als 15 Jahren als Reporter und Redakteur vor allem für den Hessischen Rundfunk (hr1) tätig. Zuvor arbeitete er als Reporter und Redakteur für das private Radio in Hessen (Hit Radio FFH). Seit vielen Jahren ist er zudem als Dozent tätig, unter Ande-rem für die Hörfunkschule Frankfurt.

Andreas Fauth ist Chefredakteur der Multimediaredaktion im evangelischen MEDIENHAUS in Frankfurt/Main. Er leitet und koordiniert die Produktion von Sendungen und Beiträgen für priva-tes Radio in Hessen z.B. für Hit Radio FFH, privates Fernsehen Rhein-Main-TV und er ist ver-antwortlich für den Onlineauftritt der Landeskirche EKHN.de. Zu seinen Aufgaben gehört die Koordination der crossmedialen Arbeit der Redaktion, sowie die strategische Planung und Entwicklung von neuen Formaten und Sendungen.

Termin:

21. bis 25. Oktober 2019
(mit Sprechen und Moderation bis 26. Oktober 2019)

Ort: 

Hörfunkschule Frankfurt im Light-Tower,
Hanauer Landstraße 126-128, 60314 Frankfurt am Main

Kosten:

690 Euro (zzgl. Unterbringung)
(mit Sprechen und Moderation 790 Euro zzgl. Unterbringung)

Hier geht's zur Anmeldung für den Volokurs vom 21. bis 25. Oktober 2019


Wegbeschreibung und Anfahrt zum Medienhaus Frankfurt:

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Sie finden uns mitten im Herzen des Frankfurter Ostends. Vom Hauptbahnhof (Tiefebene) fah-ren Sie mit einer der S-Bahn-Linien S1-6, S8 oder S9 in Richtung "Südbahnhof" und steigen an der Haltestelle "Konstablerwache" um (dritte Station). Dort steigen Sie am Gleis gegenüber in die 

U-Bahnlinie U6 und fahren bis „Ostbahnhof“. Von dort aus ist es nur ein kurzer Fußweg – der Light-Tower ist schräg gegenüber und das erkennbar einzige Hochhaus. Die Hörfunkschule im Medienhaus finden Sie im 4. Stockwerk. Bitte einfach mit dem Fahrstuhl hochfahren.

Anreise mit dem PKW

In der Hanauer Landstraße selbst sind Parkplätze meist nur schwer zu finden, es finden sich aber einzelne gebührenpflichtige Parkplätze (auch von Hotels) entlang der Straße. Auf dem di-rekt angrenzenden Osthafenplatz können Sie stundenweise gebührenpflichtig parken.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top ->